• Objednejte si přepravu ještě dnes: +420 312 245 107
  • Order shipping today: +420 312 245 107
  • Bestellen Sie den Transport heute noch: +420 312 245 107
  • cs
  • en
  • de

VCHD Cargo investierte 2,8 Millionen Euro in die neue Fahrzeugtechnik. Die andere Hälfte der bestellten Fahrzeuge ist noch nicht geliefert worden

Das Transportunternehmen VCHD Cargo hat in diesem Jahr 39 Zugmaschinen und 20 Anschlussfahrzeuge gekauft. Der eigene Fuhrpark ist damit, auch durch die Übernahme des deutschen Unternehmens Völker Logistik, auf 200 Lkw, Sattel und Wechselbrücken mit einem Durchschnittsalter von 3 Jahren angewachsen. Allein die diesjährigen Investitionen in die Fahrzeugtechnik belaufen sich auf 2,8 Millionen Euro. Fast die Hälfte der für 2021 bestellten Fahrzeuge mit demselben Wert wurde aufgrund globaler Probleme mit unterbrochenen Lieferketten noch nicht ausgeliefert.

VCHD Cargo ist stolz darauf, dass seine Fahrer modernste Ausrüstung in bestem Zustand verwenden. Daher liegt das Durchschnittsalter der Fahrzeuge bei etwa 3 Jahren. „Ein zuverlässiger und sicherer Lkw und Anschlussfahrzeug mit höchstmöglicher Nutzlast sind die besten Voraussetzungen, um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden“, sagt Ing. Petr Kozel, CEO und Vorstandsvorsitzender von VCHD Cargo a.s. Die Neuzugänge im Fuhrpark, insgesamt 59 Fahrzeuge, bestehen nicht nur aus Zugmaschinen, Wechselbrücken-Trägern und Aufliegern, sondern auch aus Kühlanhängern des Typs Frigo mit Temperaturregelung, und zum ersten Mal hat das Unternehmen auch in den Kauf eigener Wechselbrücken investiert.

Die ursprünglich geplante Investition von VCHD Cargo sollte in diesem Jahr die doppelte Anzahl der Fahrzeuge im Gesamtwert von 140 Mio. CZK betragen, doch bisher wurde nur die Hälfte davon angeliefert. „Dieses Defizit wirkt sich auf mehrere Schlüsselaspekte der Tätigkeit unseres Unternehmens aus: zum einen auf das zunehmende Alter der Fahrzeuge und den damit verbundenen Anstieg der Reparaturkosten, zum anderen auf die Notwendigkeit, mehr Ersatzfahrzeuge vorrätig zu halten, um Ausfallzeiten wegen Service abdecken zu können“, erklärt Petr Kozel und fügt hinzu: „Die gelieferten Neufahrzeuge reichten in diesem Jahr nicht einmal aus, die geplante Flottenerneuerung zu decken.“

Da die Lieferverzögerungen auch mehr als sechs Monate betragen können,  muss VCHD Cargo neue Fahrzeuge länger als ein Jahr im Voraus planen und bestellen. Auch im nächsten Jahr rechnet das Unternehmen mit dem Einkauf von Fahrzeugen von MAN, Mercedes, Scania und Volvo.