• Objednejte si přepravu ještě dnes: +420 312 245 107
  • Order shipping today: +420 312 245 107
  • Bestellen Sie den Transport heute noch: +420 312 245 107
  • cs
  • en
  • de

VCHD Cargo hat eine langfristige Investitionsstrategie angenommen.

Das tschechische Transportunternehmen gab seine Pläne für eine weitere strategische Entwicklung bekannt. Trotz der wirtschaftlichen Abkühlung wurde ein Investitionsplan genehmigt, der die Aufrechterhaltung einer LKW-Flotte mit einem Durchschnittsalter von 3 Jahren vorsieht. Dementsprechend hatte das Unternehmen bis Ende Oktober dieses Jahres 28 Zugmaschinen und 13 Anhänger gekauft.

VCHD Cargo ist ein tschechisches Transportunternehmen mit Familienkapital, das seit 1997 auf dem Markt tätig ist. Es befasst sich mit dem Straßengüterverkehr, der auf den regelmäßigen Transport von geläufigen Gütern sowie von Lebensmitteln und gefährlichen Gütern spezialisiert ist. Die Strategie basiert auf einer hohen Lieferzuverlässigkeit. In diesem Jahr wurde diese allerdings gleich einigen Prüfungen unterzogen. „Die diesjährige Situation ist in jeder Hinsicht schwierig. Die COVID-19-Pandemie erschwert nicht nur den Fahrern die Arbeit im Hinblick auf strenge Hygienevorschriften, limitierte Einreisen und ein hohes Infektionsrisiko unterwegs, sondern auch den Disponenten und Managern bei der operativen und strategischen Planung „, sagt Ing. Petr Kozel, Vorstandsvorsitzender von VCHD Cargo, und fügt hinzu: „Obwohl wir in diesem Jahr über eine halbe Million Kronen in Schutz- und Desinfektionsmittel für unsere Mitarbeiter und für Technik investiert haben, setzen wir die Erneuerung unseres Fuhrparks fort, der uns ein zuverlässiges und sicheres Fahren garantiert.“

VCHD Cargo hat einen siebenjährigen Investitionsplan für die Erneuerung der Flotte verabschiedet, damit das maximale Durchschnittsalter aller Fahrzeuge nicht drei Jahre überschreitet. Ziel ist es, Fahrzeugstillstandzeiten aufgrund von Pannen oder Servicearbeiten zu minimieren. Gegenwärtig zählt die Flotte in der Tschechischen Republik und in Deutschland über 160 Zugmaschinen und 170 Anhänger, und bis Ende des Jahres rechnet die Gesellschaft mit Anschaffung von mehr als zehn weiteren. Die Hauptlieferanten sind derzeit die Marken Mercedes, Scania und Volvo. „Wir glauben, dass die moderne Technologie, hochwertige Wartung und erfahrene Berufskraftfahrer dazu beitragen werden, dass VCHD CARGO auch weiterhin ein gefragter Partner für europäische Kunden ist“, schließt Petr Kozel ab.